Herzkrankheiten

Kardiomyopathie
Es gibt eine ganze Reihe von Herzkrankheiten. Koronare Herzkrankheiten, Arrhythmie, Kardiomyopathie, Perikarditis und Herzfehler sind die am meisten bekannten und vorkommenden unter ihnen.

Koronare Herzkrankheiten, auch als Arteriosklerose bekannt, erscheinen, wenn die Arterien verstopfen. Dadurch ist der Blutfluss stark beeinträchtigt und es kann ein Herzinfarkt entstehen. Sie ist die Zivilisationskrankheit Nummer eins. Schmerzen in der Brust sind die ersten Anzeichen der Arteriosklerose, auch wenn viele keine Schmerzen vor dem Herzinfarkt verspüren. Eine Ernährungsumstellung, Gewichtsreduzierung, Arzneien, Beipass, chirurgische Gefäßerweiterung oder eine Gefäßstütze werden hierbei oftmals eingesetzt, um den Blutfluss wieder in Schwung zu bringen und die Herzkrankheit einzudämmen.

Arrhythmie ist ein unregelmäßiger Herzschlag, der durch Arterienverstopfung, ein unausgeglichenes Erregungsleitungssystem des Herzens, Veränderungen im Herzmuskel und Verletzungen durch einen Herzinfarkt verursacht werden kann. Zu den herkömmlichen Arzneien gehören Beta-Blocker und Blutverdünner, die hier meistenteils verschrieben werden. Den Patienten wird auch angeraten, mit dem Rauchen aufzuhören, Café und Alkoholkonsum zu verringern und stimulierende Medikamente zu vermeiden. Pacemakers und implantierte Defilibratoren werden oft eingesetzt, um einen regelmäßigen Herzschlag zu garantieren. Eine eventuelle Operation kann ebenfalls helfen.

Kardiomyopathie ist eine progressive Krankheit des Herzmuskels, wodurch Herzschlagaussetzer, Arrhythmie, Verdickung oder Verhärtung sowie die Vergrößerung des Herzmuskels die Folgen sein können. Normalerweise werden in diesem Fall die Ursachen behandelt und das Herz wieder auf eine normale und gesunde Kondition gebracht.

Perikarditis ist eine Erkrankung des Sacks, der den Herzmuskel umschließt. Übliche Symptome sind Schmerzen in der Brust, ein höherer Herzschlag und leichtes Fieber. Zu den Behandlungen gehören nichtsteroidales Antirheumatikum, Steroide, Antibiotika, Arzneien, die eine Arrhythmie verhindern und eine Operation, um den Krankheitserreger zu entfernen.

Ein Herzfehler ist eine angeborene Disfunktion des Herzens oder in den Blutbahnen, was eine fortlaufende Behandlung erfordert. Kinder, die mit einem Herzfehler geboren sind, haben meist wenig Atem und physische Einschränkungen. Einige brauchen niemals irgendwelche Behandlungen, andere hingegen brauchen fortwährend Medikamente oder auch eine Operation, um den Fehler, die Disfunktion, zu beheben.